Unverpackt einkaufen bei gramm.genau in Frankfurt

Die erste Frage auf dem Weg zur Vermeidung von Verpackungsmüll ist: Wo finde ich den nächsten Unverpackt-Laden?

Seit dem Frühjahr führt dich der Weg zu gramm.genau in Bockenheim. Hier kannst du wie zu Omas Zeiten deine eigenen Behälter mitbringen und dort trockene Lebensmittel wie Nudeln, Reis, Müsli, Hülsenfrüchte und viele weitere Leckereien wie Schokolade, Gummibärchen und Snacks abfüllen lassen. Im Gegensatz zum klassischen Unverpackt-Laden, wo du die Waren selbst abfüllst, gibst du hier deine Bestellung an der Theke auf. Es spart Zeit, wenn du die Behälter bereits zu Hause beschriftest mit dem Gewicht und dem, was rein soll.

Während du auf deine Bestellung wartest, kannst du im großen Regal mit Kosmetik- und Hygieneartikeln stöbern. Hier findest du Zahnbürsten aus Bambus, plastikfreie Zahnputztabs und biologisch abbaubare Zahnseide im Glasflacon. Weiterhin gibt es eine schöne Auswahl an Seifen und Shampoobits (festes Shampoo), außerdem Conditioner und Bodybutter in fester Form. Auch Produkte für den Haushalt wie Natron, Zitronensäure und Apfelessig bekommst du nach Wunsch aufs Gramm genau abgewogen. Inspirationen, was du damit alles selbst machen kannst, erhälst du in den zahlreichen Büchern, die ebenfalls zum Verkauf angeboten werden.

Snacks und Kuchen bei gramm.genau

Oder schalte einfach mal ab, genieße eine Tasse Kaffee und probiere ein Stück leckeren Kuchen . Die Tartes und Kuchen werden von Iss die Blüte in Frankfurt handgefertigt und mit dem Lastenrad angeliefert. Im Zero Waste Café wird Wert darauf gelegt, so wenig Müll wie möglich zu produzieren. Papierservietten, Zuckertütchen und Strohhalme gibt es hier nicht. Auch bei der Einrichtung hat gramm.genau auf Upcycling aus alten Materialien gesetzt. So wurden zum Beispiel die Lampen aus alten Schraubgläsern und einer Fahrradfelge gebastelt, und die Thekenfront war einmal eine Holztür.

Wie es mit gramm.genau begann

Gestartet hat gramm.genau vor etwas mehr als zwei Jahren mit einer Kooperation mit dem Main Gemüse auf der Berger Straße. Dort gab es eine kleine Auswahl an trockenen Lebensmitteln zum Selbstabfüllen sowie plastikfreien Kosmetikprodukten. Diese Möglichkeit zum unverpackten Einkaufen besteht weiterhin, wird heute aber unabhängig von gramm.genau betrieben.

Nächster Schritt: ein Online-Shop mit Pfandsystem

Um noch mehr Frankfurter*innen in anderen Stadtteilen zu erreichen, wurde der Online-Shop eingeführt. Dort kannst du bequem von zu Hause aus deine Bestellung aufgeben. Diese wird in Mehrweg-Behälter verpackt und dir dann ein paar Tage später (nach Absprache) mit dem Lastenrad zugestellt. Bei der nächsten Bestellung gibst du die Tasche mit Pfand einfach wieder dem Fahrer mit, und du erhältst eine Gutschrift.

gramm.genau-Lieferung in Mehrwegtaschen

Ganz neu besteht nun auch die Möglichkeit, die Bestellung kostenfrei an eine Abholstation in deiner Nähe zu schicken. Informiere dich am besten direkt auf der Website von gramm.genau, in welche Stadtteile geliefert wird.

Meine unverpackten Favoriten

Müsli, Müsli, Müsli… wir frühstücken fast jeden Tag Müsli oder machen am Wochenende gerne Porridge aus Haferflocken. Daher kaufen wir Müsli, Cornflakes und Haferflocken tatsächlich immer in großen Mengen. Ebenso besorgen wir uns immer einen großen Vorrat an Nudeln, Reis und Hülsenfrüchten. Hier gibt es auch ein paar regionale Varianten wie Dinkelreis aus Franken und grüne Linsen aus Hessen.

gramm.genau-Bestellung in Mehrweggläsern und Taschen

Ich liebe es, Sachen selbst zu machen und zusammen zu mischen. Daher besorge ich mir bei gramm.genau auch sämtliche Zutaten für den Haushalt wie Natron, Waschsoda, Apfelessig und Zitronensäure. Diese bekommst du hier meist auch günstiger als in kleinen Packungen in der Drogerie.

Nicht zu vegessen die leckeren Snacks. Wir lieben das Studentenfutter, die Dinkelbrezel und die Pretzels zum Knabbern. Davon kann man nie genug zu Hause haben!

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen