Meine Lieblings-Rhabarber-Rezepte

Ich liebe Rhabarber, ob als Marmelade, im Kuchen oder als Crumble. Für mich hat es etwas besonderes, wenn ich mich auf die zwei Monate im Jahr freuen kann, wenn der Rhaberber Saison hat. Heute stelle ich dir zwei meiner Lieblingsrezepte vor und zeige dir, wie ich den Rharbarber komplett verwerte.

Rhabarberlikör

Für den Likör braucht es etwas Zeit, aber das Warten lohnt sich auf alle Fälle, denn der Likör ist sooo lecker. Und so geht’s:

700g Rhabarber putzen, in Stücke schneiden und in ein großes Glas füllen.
1 Vanilleschote aufschneiden, auskratzen und zusammen mit dem Vanillemark in das Glas geben.
500g Kandiszucker oder auch normalen Zucker darüber streuen. Alles zusammen 3-4 Tage ziehen lassen. Zwischendurch immer wieder schütteln.
1 Flasche Korn in das Glas füllen und etwa vier Wochen durchziehen lassen.

Danach kannst du alles durch ein Tuch filtern. Unten erhälst du feinsten Rhabarberlikör. Die übriggebliebenen Rhabarberstücke friere ich auf einem Blech ein und fülle sie anschließend in ein Schraublas um. Zum Müsli nehme ich mir dann jeden Tag ein paar Stückchen heraus. Soooo lecker!

Rhabarbersirup

Die Rhabarberschalen und -endstücke müssen keinesfalls im Biomüll landen. Sie eignen sich wunderbar, um daraus noch einen Sirup zu kochen. Dafür benötigst du:

250g Rhabarberschalen
1kg Zucker
1 Liter Wasser
10g Zitronensäure
Zimtstange oder Vanilleschote nach Belieben

Wasche die Schalen gründlich und koche sie zusammen mit den restlichen Zutaten für 30 Minuten. Lass das ganze einen Tag ziehen, koche es nochmal auf, gieße es durch ein Sieb und fülle den Sirup in saubere Flaschen. Wenn der Sirup sehr heiß abgefüllt wird, hält er sich mehrere Monate oder sogar länger als ein Jahr.

Rhabarbersirup

Bei der ersten Charge Sirup habe ich die Reste anschließend im Biomüll entsorgt. Beim letzten mal habe ich die verkochten Schalen einfach püriert und habe somit eine mega leckere Rhabarbermarmelade erhalten. Zur Haltbarkeit habe ich noch keine Erfahrungswerte. Ich denke jedoch, du solltest die Marmelade schnell aufbrauchen, da sie nicht mehr ganz heiß ist, wenn sie in die Gläser gefüllt wird.

Viel Spaß beim Nachmachen und lass es dir schmecken. Welches sind deine liebsten Rezepte mit Rhabarber? Schreib es in die Kommentare.

Rhabarberblätter verwerten

Auch die Rhabarberblätter habe ich vor kurzem zum ersten mal verwertet, und zwar als Pflanzendünger, nach der Anleitung von Smarticular. Bald wird er getestet.

Solltest du den Rhabarber mal nicht sofort verwerten können und er ist schon etwas labberig geworden, dann stelle ihn über Nacht in ein Glas mit Wasser. Am nächsten Tag sind die Stangen wieder wie frisch geerntet.

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen